Der Eismann – von Silja Ukena

Der Eismann von Silja Ukena

Tödliche Kälte, eiskalte Morde – und ein unverzeihliches Verbrechen. So lässt sich der Debut-Krimi von Silja Ukena „Der Eismann“ gut zusammen fassen.

Zwei Todesfälle bringen den genervten und knorrigen Hauptkommissar Bruno Kahn in einem sibirischen Berliner Winter an die Grenzen seiner Belastbarkeit. Aus seiner vorweihnachtlichen Trägheit herausgerissen, finden sich zwei tote Rentner, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Dann stürzt eine alte Opernsängerin aus ihrer Wohnung und Kahn lässt ich von seiner Kollegin Laura Conti, die einen neuen Stil in die 7. Mordkommision bringt, mitreißen. Nachdem die Presse offensichtlich interne Details der Mordfälle veröffentlicht, scheint alles drunter und drüber zu gehen. Als eine dritte Leiche auftaucht, sind die Spaziergänge durch das bitterkalte Berlin und seine Randbezirke passé.

Mit Hauptkommissar Bruno Kahn ist ein authentischer, knorriger Berliner Typ beschrieben, der so wirklich in jeder Polizeidienststelle der Hauptstadt, seinen Dienst ableisten könnte. Ich habe ihn förmlich vor mir gesehen und konnte mir auch gut vorstellen, ihm in einer alten Berliner Kneipe zu begegnen.

Die Geschichte ist spannend geschrieben und ich konnte mir zum Teil die Orte der Handlungen bildhaft vorstellen. Mich stört jedoch, dass am Ende die Geschichte nicht ganz rund wird. Wenn es sich wirklich um eine wahre Begegebenheit handelt, fehlt mir ein schlüssiges Ende – oder kommt da noch ein Nachschlag?

Taschenbuch
Verlag: blanvalet
ISBN: 978-3-7645-0525-7

3 von 5 Sterne

Am grünen Rand der Welt

Am grünen Rand der WeltFar from the Madding Crowd“, so der Originaltitel von „Am grünen Rand der Welt“ ist der neue Film des dänischen Regisseurs Thomas Vinterberg, der zuletzt mit dem Oscar-nominierten Drama „Die Jagd“ auf sich aufmerksam machte, und eine Adaption des gleichnamigen klassischen Romans des Schriftstellers Thomas Hardy aus dem Jahr 1874. Es geht um die unabhängige Farmerin Bathsheba Everdene (Carey Mulligan), in deren Leben drei vollkommen verschiedene Verehrer treten: der treue Hirte Gabriel (Matthias Schoenaerts), der angesehene Farmer Boldwood (Michael Sheen) und der charmante Sergeant Troy (Tom Sturridge). Weiterlesen

Achtung! Ich komme – Henriette Hell hat Orgasmen

Henriette Hell ist Journalistin und schreibt üblicherweise für Frauenmagazine. In ihrem Buch „Achtung ich komme – In 80 Orgasmen um die Welt“ verarbeitet Henriette ihr Problem mit dem eigenen Orgasmus. Nachdem sie erneut von ihrem Freund hört, dass etwas mit ihr nicht stimmt, weil sie durch die übliche Penetration nicht zum Orgasmus kommt, bzw. er alles ausprobieren will, um sie endlich zum Orgasmus zu bringen, packt sie ihren Koffer und begibt sich auf eine Recherche-Reise zum Thema Orgasmen. Sie räumt ihr Konto leer und versucht in jedem Land, in dem sie sich eine Weile aufhält, mit einem Einheimischen zu schlafen.

Weiterlesen

Jimmy Choo – I love you!

Ein kreativer Fotograf hat sich die neue Muse von Jimmy Choo – den Bull Terrier „Jimmy Choo“ mal ganz anders in Szene gesetzt. Jimmy ist auch auf der gesamten neuen Capsule Collection zu sehen. Dahinter steckt der brasilianische Künstler Rafael Montesso, der Sandra Choi, Creative Director von Jimmy Choo zu dieser tollen Kollektion inspiriert hat. Da ist mindestens ein must have dabei!

Berlin Lounge Giesebrechtstraße 18 – toll!

Ich bin bei diesem schönen sonnigen Wetter mal wieder durch meine geliebte Giesebrechtstraße in Berlin spaziert. Hier, wo sofort alle Terrassen voll besetzt sind, wenn die Sonne scheint, kommt sofort die Stimmung auf, die in Paris oder Rom entsteht, wenn das Leben auf der Straße stattfindet. Durch Zufall bin ich in ein kleines Geschäft geraten, der Berlin Lounge.  Hier werden Schuhe, Mode, Accessoires und verschiedene Geschenkartikel angeboten, die es sonst in Berlin kaum oder gar nicht gibt. Die Berlin Lounge ist ein kleines Schatzkästchen und ich habe ein paar wunderschöne Dinge entdeckt, die sofort den Weg in meine Wohnung gefunden haben. Zum einen ganz bezaubernde Lampenschirmchen, die einfach über ein Glas gestülpt werden, in das ein Teelicht gestellt wird. Diese Schirmchen gibt es als 3er Set für nur 14,95 Euro!

Lampenschirmchen Helene
Lampenschirmchen Helene
Lampenschirm 1
Lampenschirm 1
Lampenschirm 2
Lampenschirm 2
Lampenschirm 3
Lampenschirm 3

 

 

 

 

 

Ein weiteres Teelicht mit Berlin-Bezug ist dieses Stadtlicht – in der Berlin Lounge natürlich nur mit der Berliner Stadt-Silhouette für 17,90 Euro. Ein wenig teuer, aber dafür wirklich wunderschön:

Stadtlicht
Stadtlicht

 

 

 

 

 

 

Und da ich gerne Wasser trinke, habe ich eine tolle Trinkflasche von Vitajuwel entdeckt, mit den Energiesteinen „Fit&Schlank“ – damit der Stoffwechsel immer schön angeregt wird. Die Glasflasche ist nicht nur optisch schön, sondern ist dabei gesund, ohne diese schlechten Plastikweichmacher, die sonst in allen Trinkflaschen stecken. Die Flasche kostet mit dieser Steinmischung 68,00 Euro.

Vitajuwel
Vitajuwel

Und zu allerletzt noch etwas für Liebhaber ungewöhnlicher Marmeladen: 100% Frucht in den Geschmacksrichtungen „Granatapfel“, „Mango/Mandel“ und „Ananas/Kokos“, für wirklich nur 2,95 Euro:

Marmelade
Marmelade

 

 

 

 

 

Es lohnt sich immer wieder in die kleinen Läden reinzuschauen. Die Berlin Lounge ist jedenfalls ein wahres Schmuckkästchen – ein absoluter Insider Tipp!